Sie sind hier » Mannschaften

v.L.n.R: Arda Göral, Stephan Pfizenmayer, Rainer Müller, Simon Schietinger, Manuel Reiner, Timo Föhl, Matej Buril, Trainer Markus Gentner

Herren 2 des TC Metzingen machen Aufstieg in Verbandsliga perfekt

Nachdem sich die junge Mannschaft dieses Jahr den Aufstieg in die Verbandsliga zum Ziel gemacht hatte, war es bis zum letzten Spieltag eine holprige Geschichte. Leider konnten die Ermstäler ihre Plochinger Gäste nicht mit allen Stammspielern empfangen.  Dies verschärfte die Situation immens. Manuel Reiner war an Pos. vier wie bereits die gesamte Saison eine sichere Bank und holte den ersten Punkt für sein Team mit 6:1, 6:0 ebenfalls hatte Matej Buril an Pos. eins seinen Gegner mit 6:1, 6:1 fest im Griff. Der von Timo Föhl auf Pos. zwei erwartete Punkt blieb leider aus. Durch die 6:3, 6:4, 8:10 Niederlage und den Punktverlusten von Position drei und sechs lag alle Last auf dem sehr erfahrenden Spieler Rainer Müller. Seine Beine waren zu Beginn schon müde, vom harten Spieltag am Samstag. Doch Rainer kämpfte für das Team um jeden Ball. Durch beachtliche mentale Stärke konnte er im Match-Tie-Break seinen jungen Gegner mit 7:5, 6:7, 14:12 bezwingen. Der erste Schritt war gemacht, nun mussten noch zwei Doppel gewonnen werden.

Keine leichte Aufgabe wartete auf die Jungs. Das Doppel eins mit Matej Buril/Manuel Reiner machte kurzen Prozess und fegten ihre Gegner 6:0, 6:0; vom Platz. Während es anfangs auf den anderen Plätzen noch nicht rund lief.

Doch durch enorme kämpferische Leistung und das große Vertrauen von Trainer Markus Gentner liefen im Doppel zwei Timo Föhl/Simon Schietinger doch noch in Hochform auf und holten den ersehnten Sieg im Match-Tie-Break mit 7:5, 4:6, 10:5; Das knappe 5:4 Gesamtergebnis reichte zum Aufstieg.

Ergebnisse:

Einzel: M. Buril (SKV) - P. Braun 6:1, 6:1; T. Föhl - N. Egger 6:3, 4:6, 8:10; S. Schietinger - M. Detert 1:6, 3:6; M. Reiner - R. Kübler 6:1, 6:0; R. Müller - M. Stuhler 7:5, 6:7, 14:12; S. Pfizenmayer - A. Gersdorf 3:6, 1:6;

Doppel: M. Buril (SkV)/M. Reiner - N. Egger/M. Detert 6:0, 6:0; T. Föhl/S.Schietinger - P. Braun/ A. Gersdorf 7:5, 4:6, 10:5; R. Müller/S. Pfizenmayer - R. Kübler/M. Stuhler 3:6, 6:4; 8:10;

 

Herren 2 stehen vor dem Aufstieg in die Verbandsliga durch ein 5:4 Sieg gegen TC Süssen 1

Das Nachwuchsteam des TC Metzingen trat zum vorentscheidenden Spiel in die Verbandsliga beim TC Süssen an. Bereits im Vorfeld dieser  Begegnung der beiden Aufstiegskonkurrenten war extrem viel Spannung in der Luft, verbunden damit , welche Gegner nun letztendlich aufeinander treffen werden. In den Einzel konnten die Metzinger nur Punkte durch Mateij Buril (SVK) auf Pos. 1  mit 2:6, 0:6; erzielen, der eine bravouröse Leistung zeigte sowie Manuel Reiner Pos. 4 welcher wie gewohnt souverän, und geduldig sein Match mit 6:0, 6:4 gewann. Nun lagen alle Hoffnungen in der letzten Einzelbegegnung auf Pos. 3 Youngster Timo Föhl gegen Süssens erfahrenen Timo Goll.

Beide mit gleicher LK. Im ersten Satz war jedes einzelne Spiel heiß umkämpft, verbunden mit langen Ballwechseln. Diesen konnte Timo Föhl mit 6:4 für sich  entscheiden. Im 2. Satz gelang es dem Metzinger Spieler mit präziserer Platzierung des Aufschlages noch etwas besser sein Spiel vorzubereiten, so dass er einige Punkte schneller durch seine Vorhandwinner abschließen konnte zum 6:3 Satzgewinn. Dadurch war ein weiterer wichtiger Punkt zum 3:3 Ausgleich erreicht worden. Nun musste das Team 2 Doppel gewinnen um den Sieg doch noch nach Hause fahren zu können. Hier war eine optimale Doppelaufstellung gefragt. Die Hausherren hatten für das Doppel 3 einen Doppelspezialisten eingesetzt, dewegen war für S. Schietinger/T. Netz leider mit 2:6, 2:6; nicht viel zu holen. Somit wurde der Druck für das Doppel 1 und 2 noch größer. Während Ferdinand Ammer/Manuel Reiner eine absolut solide und bemerkenswert sichere Leistung abrufen konnten und ihr Match zügig mit 6:1, 6:3 für sich entschieden, unterlagen Matej Buril (SVK)/Timo Föhl im Doppel 1 des 1. Satzes mit 4:6, Süssens Doppelpaarung lief es unerwartet gut. Nun hieß es für die Metzinger alles oder nichts, Matej und Timo gaben  Vollgas und holten den 2. Satz mit 6:0;  Nun musste der Match-Tie-Break die Entscheidung bringen. Süsses Mannschaftkammeraden und Fans nutzten den Heimvorteil und machten mächtig Stimmung wie im Hexenkessel. Nach einer deutlichen 7:2 Führung für Buril/Föhl schafften die Gastgeber die Wende und ein 9:8 Punktestand.  Metzinger Fans standen zitternd in der Unterzahl am Spielfeldrand, durch einen Fehler Süssens, nutzten die Youngster aus dem Ermstal die Chance und holten den ersehnten Sieg mit 11:9; In 14 Tagen können die  Jungs ihren Aufstieg perfekt machen im Heimspiel gegen TG Plochingen 1

Ergebnisse:

Einzel: M.  Barchet – M.  Buril (SVK) 2:6, 0:6; A.  Jäckel – F. Ammer 6:2, 6:4; T.  Goll – T.  Föhl 4:6, 3:6; B.  Domay – M.  Reiner 0.6, 4:6; F.  Bühler – A.  Göral 6:2, 4:6, 10:2; L.  Schnarrenberger – T.  Netz 6:2, 6:2;

Doppel:  M. Barchet/F. Bühler – M. Buril (SVK)/T. Föhl 6:4, 0:6, 9:11; B. Domay/T. Goll – F. Ammer/ M. Reiner 1:6, 3:6; A. Jäckel/O. Hof – S. Schietinger / T. Netz 6:2, 6:2;

Herren 2

Herren 2 weiter auf der Erfolgsspur

Nach 3 Wochen Spielpause empfingen die motivierten Metzinger Jungs um Mannschaftsführer Simon Schietinger, welcher leider verletzungsbedingt die Mannschaft nicht unterstützen konnte, den TC Ruit. Die Einzelspiele konnten fast alle wie erhofft von Matej Buril, Philipp Leithold, Timo Föhl, Manuel Reiner und Tim Netz gewonnen werden. Lediglich Arda Göral musste sich seinem Gegner geschlagen geben. Somit ging man mit einer deutlichen 5:1 Führung und dem sicheren Sieg in die Doppel. Doppel 1 sowie Doppel 2  wurden glatt in 2 Sätzen gewonnen nur das Doppel 3  ging durch einen knapp verlorenen Match-Tie-Break mit 3:6, 6:1, 8:10 an die Gäste aus Ruit. In 14 Tagen reist die Mannschaft nach Süssen. Hier geht es beim Mitfavorit um den Aufstieg in die Verbandsliga. Ein Sieg in Süssen würde mit großer Wahrscheinlichkeit vor dem letzten Spieltag bereits den Aufsteig bedeuten. Die Ausgangssituation könnte kaum spannender sein. Beide Teams haben derzeit 2:0 Punkte und 16:2 Sätze. 

Ergebnisse:

Einzel: M. Buril (SVK) – M.Bäsler 6:0, 6:0; P. Leithold - M. Vietze 6:1, 6:0; T. Föhl – C. Gehrung 6:1, 6:4; M. Reiner – B. Nguyen-Ngoc 6:1, 6:1; A. Göral – K. Reuter 4:6, 4:6; T. Netz – S. Zimmermann 6:7, 6:2, 10:6;

Doppel: P. Leithold/M. Reiner – M. Bäsler/B. Nguyen-Ngoc 6:1, 6:0; M. Buril (SVK)/A. Göral – C. Gehrung/K. Reuter 6:2, 6:0; T. Föhl/T. Netz – M. Vietze/S. Zimmermann 3:6, 6:1, 8:10;

 

Herren 2 des TC Metzingen starten auf der Anlage des  TVR gegen Herren 4 mit einem glatten 9:0 Sieg in die Saison

Die 2. Garde des TCM möchte nach 2 Jahren Bezirksoberliga wieder in die  Verbandsliga aufsteigen. Einen wichtigen Grundstein hierfür konnte die junge Mannschaft um Teamchef  Simon Schietinger beim TV Reutlingen legen.  Ferdinand Ammer an Pos. 2 spielte seinen 1. Satz souverän  mit 6:1 im 2. Satz machte ihm die Müdigkeit sowie die Umstellung auf den Sandbelag  seines USA Aufenthaltes sehr zu schaffen, deshalb ging der  2. Satz knapp mit 6:7 an Gegner Nicklas Schneider  jedoch erkämpfte er sich im Match-Tie-Break den Sieg mit 10:7, Timo Föhl, Simon Schietinger und Matej Buril (SVK) punkteten alle glatt in zwei Sätzen. Leider waren die Gegner an Pos. 5 und 6 nicht anwesend. Bei einer 6:0 Führung war die Spannung für den TCM vor den Doppeln etwas raus, allerdings zeigten  das hervorragend eingespielte Doppel Timo Föhl/Simon Schietinger  trotzdem eine konzentrierte Leistung und  konnten nach einem schnellen Sieg mit 6:1, 6:2;  gegen Nicklas Schneider/Leon Niemeyer  die Führung weiter ausbauen, das Doppel 1 mit Matej Buril (SVK)/ Arda Göral war ebenfalls erfolgreich für den TCM.

Ergebnisse:

Einzel: S.Römer – M.Buril (SVK)  0:6, 0:6; N. Schneider – F. Ammer 1:6, 7:6, 7:10; L. Niemeyer – T. Föhl 1:6, 2:6; J. Stärr – S. Schietinger 0:6, 1:6; Spieler/nicht anwesend – A. Göral 0:0, 0:0; Spieler /nicht anwesend – J. Föhl

Doppel: S. Römer/J. Stärr – M. Buril (SKV)/ A. Göral  2:6, 4:6; N. Schneider/L. Niemeyer – T. Föhl/S. Schietinger 1:6, 2:6; Spieler/nicht anwesend – F. Ammer/ J. Föhl  0:0, 0:0;