Sie sind hier » 

Unser neues Hallenbuchungssystem E-BuSy ist Online. Mit einem Klick auf den Tennisball gelangen Sie zu den Buchungen und Ihrem persönlichen Bereich

RAINER´S TENNISTREFF

Das Angebot richtet sich an Alle die Spaß am Tennis haben und die gemeinsam unter Anleitung Tennis spielen wollen, vollkommen unabhängig vom jeweiligen Leistungsniveau.

Bei lockerer Atmosphäre möchten wir damit auch unseren Neumitgliedern, oder jene die es noch werden wollen, den Einstieg erleichtern.

Gemeinsam macht´s einfach mehr Spaß!

WANN:

Dienstags 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr

WO:    

TC Metzingen e. V. - Auchtertstr. 57 - 72555 Metzingen

WER:   

Jeder/Jede

Ansprechpartner:  Rainer Müller

Tel: 0173 958 398 9, E-Mail: rainerm252@gmail.com

Training

Den gesamten Trainingsbetrieb leitet beim TC Metzingen Cheftrainer, Markus Gentner (DTB A-Trainer) von 4winners tennis & mental coaching.

Lesen Sie auf unserer Trainingsseite alles Wichtige über die Tennisschule 4winners tennis & mental coaching sowie deren Angebote.

Herzlich Willkommen beim TCMetzingen e.V.

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Homepage

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen rund um den TCMetzingen e.V., den Trainings- sowie Spielbetrieb als auch die aktuellen Termine und Ankündigungen. Sollten Sie die gewünschten Informationen nicht finden, setzen Sie sich bitte mit uns persönlich per e-Mail oder gerne auch telefonisch in Verbindung.

Jugendbezirksmeisterschaften Winter 2018

Bei den diesjährigen Jugendbezirksmeisterschaften Winter 2018, die vom 08. bis 18.November in Neckartenzlingen stattfanden, gab es spannende und hart umkämpfte Matches.

Einige unserer Spielerinnen und -Spieler aus dem Förderkader erreichten dabei sehr gute Ergebnisse.

Weitere Informationen hier

 

 

 

Dana Hammes 2006 SiegerinU12

Moritz Ströbel 2004 Finalist U14

Paula Spinnler 2004 Halbfinalistin U14

Mia Zein 2005 Halbfinalistin U13

 

 

 

Wir gratulieren zu den tollen Erfolgen.

 

Aufschlag beim TCM

1. RVR Cup

Vier Tage lang, vom 16. bis 19. August 2018, fand auf der Anlage des TC Metzingen die erste Auflage des RVR Cup statt, einem Herren und Damen Ranglistenturnier mit einem Gesamtpreisgeld von 1.750,00 Euro.

Trotz Urlaubszeit und heißen Temperaturen fanden zahlreiche Zuschauer den Weg auf die Tennisanlage des TC Metzingen und wurden mit Tennis vom Feinsten belohnt.

Von den teilnehmenden Spielerinnen und Spieler waren nämlich viele in der deutschen Rangliste vertreten und lieferten sich somit hochklassige und spannende Matches.

Bei den Herren siegte Fabian Heinrich vom TC Tennisclub Blau-Weiss Villingen

Auf dem Weg dorthin setzte sich F. Heinrich im Halbfinale zunächst gegen den an eins gesetzten Metzinger Achim Kächele durch. Nach einem 4:6,7:6 mussten beide in die Verlängerung.  In einem packenden Match-Tie-Break siegte letzlich der ungesetzte Fabian Heinrich mit 10:4 und zog damit ins Finale ein. Dort traf er auf Bernhard Wieand vom TC Rot-Blau Regensburg, den er mit 6:3/6:2 besiegte.

Bei den Damen war es Jana Leder vom TC Rot-Weiss Baden, die sich den Titel holte.

Die an Eins gesetzte Jana Leder galt schon zuvor als Topfavoritin und ließ im Verlauf des Turniers auch nicht daran zweifeln. Bis zum Halbfinale gab Jana Leder lediglich 6 Spiele ab.

Ihre Spiele gewann Sie überlegen gegen Sarah Hellstern von der TEC Waldau (6:2, 6:0) und Yasmin Mayer vom TC Aalen (6:2, 6:1). Im Halbfinale besiegte Sie dann Andjela Sebrek vom TC Bad Friedrichshall mit 7:5 und 7:5.

Im Finale traf Sie auf Rosalie Willig von der TA TSG Öhringen, die sich ebenfalls ohne Satzverlust bis ins Finale spielte. R. Willig gewann zuvor glatt gegen Paulina Rebstock vom TC Waiblingen (6:1, 6:2), Eva Riekenbrauck von der TA Spfr. Schwendi (6:0,6:1) und Romy Büsing vom TC RW Spaichingen (6:1, 6:0).

In einem spannenden Drei-Satz-Match setzte sich die Favoritin Jana Leder jedoch mit 3:6, 6:4, 10:2 durch und gewann das Turnier. 

Bei der anschließenden Siegerehrung bedankte sich Vizepräsident Rainer Müller bei der Turnierleitung und allen Helfern der Gastronomie für den reibungslosen Ablauf und überreichte den glücklichen Gewinnern Siegprämien und Sachpreise.

Fotoeindrücke stehen hier zum Download zur Verfügung.

Saison 2018

Spielbericht 24.06.2018

Herren1

Die Herren 1 konnten in der Oberliga die Partie gegen den TC Heilbronn am Trappensee siegreich gestalten. Bereits nach den Einzeln war die Begegnung zu Gunsten der Metzinger entschieden. Metzingen führte da schon uneinholbar mit 6:0.

Der an Position 1 eingesetzte Lamine Ouahab konnte auf Grund des angekündigten Streiks der Fluglotsen in Frankreich erst in den frühen Morgenstunden anreisen. Trotz dieses Handicaps spielte der Routinier stets souverän und setzte sich deutlich gegen den Rumänen Dacian Cracium durch.

Herausragend auch die Leistung von Teamchef Achim Kächele, der sich gegen das Nachwuchstalent Rudi Christiansen klar behaupten konnte. Nach einem 6:0 im ersten Satz, war der Beginn des zweiten Satzes anfänglich noch ausgeglichen und hart umkämpft. Letztlich behielt der Metzinger die Oberhand und beendete das Match mit 6:0,6:3.

Nicht weniger kampfstark und siegeswillig zeigte sich Thabo Siegler an Position 3. Er präsentierte gegen Mathieu Meyer eine fast fehlerfreie Vorstellung. Durch seine aggressive und druckvolle Spielweise hatte er seinen Gegner zu jeder Zeit fest im Griff und gewann deutlich mit 6:2,6:0.

Philipp Leithold überzeugte an Position 4 und konnte an seine sehr starke Leistung aus voriger Woche nahtlos anknüpfen. Im Match gegen Matthias Schleicher war er deutlich überlegen und holte sich den Sieg mit 6:2,6:1.

Der an Position 5 aufschlagende Rafael Beck hatte mehr zu kämpfen. Nach verlorenem ersten Satz, lief es für ihn im zweiten Satz deutlich besser. Im entscheidenden Match Tie Break behielt der Metzinger die Nerven und sicherte sich mit 4:6,6:3,12:10 den Sieg und einen weiteren wichtigen Punkt für das Team.

Simon Schietinger an Position 6 durfte seinen ersten Sieg in der Oberliga feiern. Mit seinen 16 Jahren ist er ein Metzinger Nachwuchstalent und im Team bereits vollkommen integriert. 

In den anschließenden drei Doppeln konnte das Team von Cheftrainer Markus Gentner in allen drei Matches den Platz als Sieger verlassen und den 9:0-Sieg über den TC Heilbronn am Trappensee feiern.

 

Einzel

Dacian Craciun (ROU     -     Lamine Ouahab (ALG)         1:6,2:6                 

Rudi Christiansen         -     Achim Kächele                      0:6,3:6 

Mathieu Meyer              -     Thabo Siegler                      2:6,0:6                 

Matthias Schleicher       -      Philipp Leithold                   2:6,1:6                 

Benjamin Buck               -      Raffael Beck                        6:4,3:6,10:12     

Tom Bruel                      -      Simon Schietinger               3:6,1:6 

Doppel

Dacian Craciun (ROU)/Rudi Christiansen     -     Lamine Ouahab (ALG)/Achim Kächele 4:6,2:6

Mathieu Meyer/ Tom Bruel                           -       Philipp Leithold / Raffael Beck                  4:6,6:7 

Matthias Schleicher / Benjamin Buck            -       Thabo Siegler / Simon Schietinger           4:6,2:6 

Damen 1

Die Schweizerin Kristina Milenkovic, die mit ihrem Trainer Michael angereist war, setzte die Vorgaben perfekt um und bezwang ihre Gegnerin mit 6:0,6:0.

In einem tollen Match besiegte Linda Punkhardt an Position 2 die Spielerin Mona Hofmann vom TC Leinfelden-Echterdingen mit je einem Break pro Satz. Endstand 6:3,6:3.

An Position 3 zeigte sich Hanna Ammer gewohnt sehr stabil und gewann den ersten Satz mit 6:3. Leider hatte die Gegnerin zu Beginn des zweiten Satzes Probleme mit dem Knie und musste verletzungsbedingt aufgeben.

Durch den Ausfall von Noelle Frenzel rutschten alle folgenden Spielerinnen eine Position auf.

Karin Weinhardt an Position 4 hatte während dem gesamten Spiel die Fäden fest in der Hand. Mit einem 6:0,6:0 Erfolg beendete sie souverän das Match.

An Position 5 ging Laura Sulz von Beginn an konzentriert ins Match und holte sich den ersten Satz mühelos mit 6:1. Im zweiten Satz musste sie sich etwas mehr mühen, konnte aber letztlich den Platz mit 6.1,6:4 verlassen.  Leonie Frenzel ließ keinen Zweifel aufkommen wer die Paarung gewinnt. Mit einem Lächeln auf dem Gesicht siegte sie mit 6:1,6:3.

Wie bereits letzte Woche wollte man auch gegen den TC Leinfelden-Echterdingen einen 9:0 Erfolg verbuchen. 

Das Doppel von Krisitina Milenkovic und Hanna Ammer gewannen mühelos mit 6.1,6:0.

Das Doppel mit Linda Punkhardt und Karin Weinhardt erhöhten durch ihren Sieg auf einen Zwischenstand von 8:0.

Die Paarung Laura Sulz und Leonie Frenzeln spürten im ersten Satz eine Gegenwehr, meisterten dies mit sichtlicher Freunde am Spiel mit 6:4,6:0.

Am kommenden Sonntag kommt es bei den Damen 1 des TC Metzingen  zum Spitzenspiel gegen den TC Hechingen auf der heimischen Anlage. 

 

Kristina Milenkovic (SUI)          -         Lorena Grandy                6:0,6:0                 

Linda Punkhardt                      -         Mona Hofmann             6:3,6:3                 

Hannah Ammer                        -         Paula Erath  (w.o.)          6:3,0:0                 

Karin Weinhardt                       -         Franziska Kieninger        6:0,6:0 

Laura Sulz                                -         Carolina Hövel                6:1,6:4                 

Leonie Frenzel                          -         Lisa Marie Schmid          6:1,6:3                 

Doppel

Kristina Milenkovic (SUI) / Hannah Ammer - Mona Hofmann /Franziska Kieninger         6:1,6:0

Linda Punkhardt / Karin Weinhardt           - Lorena Grandy / Anna Erath                             6:2,6:0

Laura Sulz / Leonie Frenzel                        - Carolina Hövel  / Lisa Marie Schmid                6:4,6:0                 

Damen 2

Nach hart umkämpften Matches gegen den TA TSV Denkendorf erlitten die Damen 2 eine knappe Niederlage. Nach einem ausgeglichenen 3:3 Punktestand nach den Einzeln galt es in den Doppeln noch die wichtigen zwei Punkte zum Gewinn einzufahren.

Das erste Doppel  mit Daniela Vetter und Franziska Nadler musste sich im dritten und entscheidenden Satz den Spielerinnen aus Denkendorf geschlagen geben.

Maria Spinnler und Pia Geißler setzten sich klar mit 6:2,6:3 gegen ihre Kontrahentinnen durch.

Paula Spinnler und Melissa Marquaß mussten sich klar in zwei Sätzen den Damen des TA TSV Denkendorf geschlagen geben.

Am Ende mussten sich die Damen 2 mit einem knappen 4:5 geschlagen geben.

Spielbericht 17.06.2018

Damen 1

Die an Position 2 spielende Linda Punkhardt überzeugte mit soliden Grundlinien Schlägen und ließ der Gegnerin kaum eine Chance und setzte sich 6:2 6:1 durch.

Auf Position 4 zeigte Hanna Ammer ein sehr konsequentes Spiel und ließ nie einen Zweifel aufkommen wer als Sieger den Platz verlässt. Endstand 6:0 6:1.

Leonie Frenzel feierte an, nach großer Gegenwehr der Gegnerin im 1 Satz.

Im zweiten Satz hatte Leonie die Zügel fest im Griff, 6:3 6:1.

Nach der Steilvorlage in der ersten Runde von 3:0, hatten Kristina, Noelle und Karin eine klare Vorgabe.

An Position 1 zeigte Kristina Milenkovic was solides Tennis auf einem Top Level ausmacht. Sie beherrschte Ihre Gegnerin klar mit 6:1 6:0.

Auf Position 3 überraschte Noelle Frenzel im ersten Satz mit einem genialen 100% Tennis. Jeder Schlag mit Vollgas und die Bälle schlugen unerreichbar für die Gegnerin ein. Das war mit Abstand der Beste Satz von Noelle. Im zweiten Satz schaltet Sie einen Gang runter und gewann 6:0, 7:5 sicher.

Karin Weinhardt vollendete die Siegesserie. Sie hatte Ihre Gegnerin steht’s im Griff. Aufschläge, Grundlinie und Übersicht waren der Garant zum 6:1 6:2.

Das Doppel mit Noelle Frenzel / Hannah Ammer waren sich ihrer Aufgabe bewusst und beendeten die spannende Partie 6:4 6:3.

Doppel 2 spielte Kristina Milenkovic /Leonie Frenzel mit sehr viel Spaß und Freude auf dem Platz, was sich im Ergebnis widerspiegelte 6:0 6:1.

Im dritten Doppel waren Linda Punkhardt / Karin Weinhardt als Express unterwegs und erspielten ein 6:0 6:0 in kurzer Zeit.

Eine Top Leistung, eines tollen Teams die mit Freude und Spaß diesen Tag für sich entschieden.

 

Ergebnisse

Einzel

Sabrina Kurrle / Kristina Milenkovic (SUI) 2  1:6,0:6            

Stefanie Weidner / Linda Punkhardt            2:6,1:6            

Gaby Starz-Huß / Noelle Frenzel                  0:6,5:7            

Susanne Wiegand / Hannah Ammer            0:6,1:6            

Anna Lange / Karin Weinhardt                     1:6,2:6            

Tara Reichenberger / Leonie Frenzel           3:6,1:6            

Doppel:

Sabrina Kurrle / Stefanie Weidner - Noelle Frenzel /Hannah Ammer     4:6,3:6

Gaby Starz-Huß / Anna Lange - Kristina Milenkovic (SUI) / Leonie Frenzel 0:6,1:6   

Susanne Wiegand / Tara Reichenberger - Linda Punkhardt / Karin Weinhardt 0:6,0:6   

Spielbericht Herren 1

Im ersten Saisonsspiel mussten die ambitionierten Herren 1 vom TC Metzingen einen Dämpfer hinnehmen. Zum Saisonauftakt setzte es gegen den TC Hechingen eine 3:6 Niederlage. Nach den Einzeln lautete der Punktestand 2:4.

Antonio Zucca an Position 1 fand nicht in seine gewohnte Form und musste sich mit 2:6,7:5,5:10 gegen Tomislav Ternar mit geschlagen geben.

Der etwas müde wirkendende TCM-Topspieler Antonio Zucca fand das ganze Match über nicht zu seinem Spiel. Zu den Matchwinnern in den Einzeln zählten für den TCM Routinier Achim Kächele, und Thabo Siegler. Achim Kächele ließ seinem Kontrahenten Nico-Marcel Dreer keine Möglichkeit zur Entfaltung und punktete klar mit 6.1,6:1.

Spannung pur bot das Einzel von Thabo Siegler. Thabo Siegler behielt nach zähem Ringen und dramtischer Schlussphase gegen Jan Porteset mit 3:6,7:5,11:9 die Oberhand.

Philipp Leithold an Position vier, gestaltete seine Partie zunächst noch offen, musste sich aber schlussendlich seinem druckvoll agierenden Gegner in zwei Sätzen, 2:6,1:6, geschlagen geben. Auch Rafael Beck, Metzingens Nummer 5, erging es nicht besser. Gegen Nico Kastunowicz fand er über die gesamte Spielzeit nicht ins Match und verlor 2:6,2:6. Ähnlich verliefen auch die Matches von Simon Schietinger. Simon zeigte sehr gutes Tennis, verließ aber den Platz am Ende als Verlierer.

Während Antonio Zucca / Achim Kächele im ersten Doppel mit 6:3,7:3 gegen Nico-Marcel Dreer / Nico Kastunowicz für einen weiteren Punkt sorgten, scheiterten die Doppelformation Thabo Siegler / Philipp Leithold und Raffael Beck / Simon Schietinger.

Die Spiele im Einzelnen

Einzel

Antonio Zucca (ITA) - Tomislav Ternar (SLO) 2:6,7:5,5:10

Achim Kächele - Nico-Marcel Dreer 6:2,6:1

Thabo Siegler - Jan Porteset 3:6,7:5,11:9

Philipp Leithold - Pascal Domnik 2:6,1:6

Raffael Beck - Nico Kastunowicz 2:6,2:6

Simon Schietinger - Robin Riethmüller 1:6,1:6

Doppel

Antonio Zucca (ITA) / 2 Achim Kächele - Nico-Marcel Dreer / Nico Kastunowicz 6:3,7:6

Thabo Siegler / Philipp Leithold - Tomislav Ternar (SLO) / Robin Riethmüller 2:6,2:6

Raffael Beck / Simon Schietinger - Jan Porteset / Pascal Domnik 3:6,2:6

Herren 2 unterliegen im Lokalderby dem TC Dettingen/Erms

Die Herren 2 des TC Metzingen mussten sich am ersten Spieltag mit einem 2:7 gegen den TC Detttingen/Erms geschlagen geben. Das Einzel gewann Matej Buril klar und souverän gegen Andre Heckel mit 6:3,6:0. Im Doppel konnte die Paarung Matej Buril / Jannik Lia gegen Andre Heckel / Mick Deussen noch einen Punkt für die Mannschaft erspielen.

Einzel

Andre Heckel - Matej Buril (SVK) 3:6,0:6

Mick Deussen - Manuel Reiner 6:3,1:6,6:7

Alexander Werner - Jannik Lia 6:0,6:2

Philipp Dorfner - Tim Netz 6:0,6:0

Yannik Schäftlmeier - Arda Göral 6:1,6:0

Patrick Föhl - Moritz Ströbel 6:2,6:1

Doppel

Andre Heckel / Mick Deussen - Matej Buril (SVK) /Jannik Lia 6:1,6:4

Alexander Werner / Philipp Dorfner - Manuel Reiner / Moritz Ströbel 6:0,6:1 Yannik Schäftlmeier / Patrick Föhl - Tim Netz / Arda Göral 6:1,6:1

Souverän und ungefährdet lösten die Damen 1 des TC Metzingen ihre Aufgabe beim TC Ostdorf 1.

Nach den Einzeln führten die Gäste aus Metzingen bereits mit 5:1, bei dem nachfolgenden Doppel gingen zwei weitere Punkte an den TCM.

Der Metzinger Neuzugang Krinstine Milenkoic behielt im Spitzeneinzel gegen Carmen Schmid klar die Oberhand und siegte locker mit 6:1,6:3. In der Begegnung zwischen Mannschaftsführerin Linda Punkhardt und Sandra Soulier-Martin hieß es am Ende 6:2,6:2 für die Metzingerin Linda Punkhardt.

Noelle Frenzel zeigte sich an Position drei gut aufgelegt. Gegen Sarah Wuhrer agierte sie druckvoll von der Grundlinie und behielt mit 6:1,6:1 insgesamt ohne größere Schwierigkeiten die Oberhand. Hannah Ammer an Position vier steuerte mit einem 6:1,6:0 einen weiteren Punkt für das Metzinger Damenteam bei. Karin Weinhardt musste sich im ersten Satz noch mühen, hatte dann im zweiten Satz ihre Gegner mit 3:6,6:4,10:7 fest im Griff. Laura Sulz musste sich mit 4:6,6:7 knapp ihrer Kontrahentin Melissa Schmitt geschlagen geben. Durch zwei Doppelerfolge sorgte der TC Metzingen für den 7:2 Endstand.

Am kommenden Sonntag, treffen die Metzinger Damen 1 um Mannschaftsführerin Linda Punkhardt auf den TA TSCH Esslingen.

Ergebnisse

Einzel

Carmen Schmid - Kristina Milenkovic (SUI) 1:6,3:6

Sandra Soulier Martin - Linda Punkhardt 2:6,2:6

Sarah Wuhrer - Noelle Frenzel 1:6;1:6

Ute Raabe - Hannah Ammer 1:6,0:6

Jennifer Stroh - Karin Weinhardt 3:6,6:4,7:10

Melissa Schmitt - Laura Sulz 6:4,7:6

Doppel

Sarah Wuhrer/Ute Raabe - Kristina Milenkovic (SUI)/Karin Weinhardt 0:6,0:6

Carmen Schmid/Melissa Schmitt - Noelle Frenzel/Hannah Ammer 2:6,6:4

Sandra Soulier-Martin/Jennifer Stroh - Linda Punkhardt/Laura Sulz 0:6,0:6

Damen 2 verlieren 3:6 gegen TA TSV Sielmingen 1

Metzingens Damen 2 erspielen sich auf heimischer Anlage in den Einzeln zwei Punkte durch den Sieg von Pia Geißler an Position vier gegen ihre um eine Leistungsklasse höher spielende Gegnerin Carolin Weinmann mit 6:3,6:2 und Melissa Marquaß an Position sechs. Melissa wurde nach gewonnenem 1. Satz von ihrer Gegnerin Birgit Ackermann in den Match-Tie-Break gezwungen, konnte diesen letztlich aber für sich entscheiden. Trotz der Einzelergebnisse von 2:4 gaben die Metzinger Damen in den Doppel nochmal alles und sicherten sich dadurch noch einen weiteren Punkt.

Einen außerordentlichen Einsatz zeigte das Doppel 1, Leonie Frenzel / Franziska Nadler, gegen Michaela Schweizer / Carolin Weinmann. Dieser wurde auch belohnt mit 6:4,7:5.

Leonie Frenzel - Vanessa Schempp 3:6 7:5 4:10

Daniela Vetter - Michaela Schweizer 1:6 7:6 7:10

Franziska Nadler - Claudia Berner 2:6 2:6

Pia Geißler - Carolin Weinmann 6:3 6:2

Paula Spinnler - Elisabeth Beier 1:6 2:6

Melissa Marquaß - Birgit Ackermann 6:4 3:6

Doppel

Leonie Frenzel / Franziska Nadler - Michaela Schweizer / Carolin Weinmann 6:4,7:5

Daniela Vetter / Melissa Marquaß - Vanessa Schempp / Birgit Ackermann 2:6,3:6

Pia Geißler / Paula Spinnler - Claudia Berner / Elisabeth Beier 3:6,3:6

 

Saisoneröffnung 2018

Treffpunkt
Präsidium (es fehlt Martin Staiger)
Turniergewinner

Bei strahlendem Sonnenschein sind viele Mitglieder der Einladung des Präsidiums zur Saisoneröffnung gefolgt. Durch die kräftige Mithilfe der Mitglieder konnte die Tennisanlage am Bongertwasen für die Saison rechtzeitig vorbereitet werden. Nach der Vorstellung des neuen Präsidiums wurde die Saison mit dem traditionellen Bändles Turnier eingeläutet. Jung und Alt haben im gemischten Doppel den Wettbewerb ausgetragen. Für das leibliche Wohl war mit Gegrilltem und mitgebrachtem Kuchen in Verbindung mit passenden Getränken bestens gesorgt. Mit netten Gesprächen und freundlichem geselligen Miteinander ging eine gelungene Saisoneröffnung am Nachmittag zu Ende. Fotos zu eingefangenen Momenten stehen hier zum Download zur Verfügung.

Wir möchten alle Interessierte einladen, den attraktiven Tennissport in einer angenehmen Umgebung kennzulernen.

Hierzu bieten wir folgendes an:

Schnupperprogramm

Hier steht das Angebot und hier der Mitgliedsantrag zum Download zur Verfügung

Starten Sie jetzt mit einer Schnuppermitgliedschaft beim TCMetzingen in die Sommersaison. Egal ob Anfänger, Fortgeschrittene oder Profis. Auf unserer wunderschönen Tennisanlage können Sie jetzt zum Schnupperpreis die Faszination Tennis live erleben. 

Ansprechpartner:

Martin Staiger, Email: staiger-gmbh@t-online.de, Tel.: 0157 76427988

Rainers Tennistreff

Ab sofort immer Dienstags um 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr. Alle Mitglieder des TCMetzingen, sowie jene die es werden wollen und unabhängig von der jeweiligen Spielstärke sind dabei herzlich eingeladen, gemeinsam unter Anleitung Tennis zu spielen.

Ansprechpartner:

Rainer Müller, Email: rainerm252@gmail.com, Tel.: 0173 9583989

 

Porsche Mini Tennis Grand Prix

Fotos: Max Sander

Im Rahmen des Porsche Tennis Grand Prix in der Stuttgarter Porsche-Arena findet in diesem Jahr in der sechsten Auflage für alle tennisbegeisterten
Kinder der Jahrgänge 2010 und 2011 der Porsche Mini Tennis Grand Prix als Kleinfeldturnier statt. Die Sieger/-innen in der Kategorie U8 weiblich sowie U8 männlich der insgesamt 16 Qualifikationsturniere in den Vereinen des Württembergischen Tennis- Bundes (WTB) und BadischenTennisverbandes (BTV) nehmen am Porsche Mini Tennis Grand Prix vom 27. bis 29. April teil.
Am 19. Februar 2018 wurde eines dieser Qualifikationsturniere vom TC Metzingen ausgetragen. Wir bedanken uns bei der Organisatorin Petra Keim und den Schiedsrichtern, die sich aus den Mannschaften des TCM zur Verfügung gestellt haben und den Helfern, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben. Ein Link zum Download von Fotos steht hier zur Verfügung.

Foto: Thomas Kiehl

Siegemund schlägt auch verbale Asse: Tennis-Hallentalk in Metzingen

Tennis: Beim Talk in der Halle begeistert die 29-jährige Weltklasse-Spielerin auf der Anlage ihres Heimatstadtklubs TC Metzingen und sorgt dafür, dass launische Kinder bis zum Schluss hellwach bleiben.

Alexander Mareis | 21.07.2017

Frage- und Antwort-Schlagabtausch beim TC Metzingen: Laura Siegemund (links) und ihr Trainer Markus Gentner im Gespräch beim „Talk in der Halle“.  

Der „Talk in der Halle“ führte am Mittwochabend zusammen, was seit Jahren zusammen gehört. Tennis-Weltklassespielerin Laura Siegemund (29) und ihren Heimatstadtklub TC Metzingen. Rund 70 Voranmeldungen hatte es zu dem Event bei letztlich schwül-heißen Außentemperaturen gegeben, die Zahl der tatsächlichen Zuhörerschar kratzte dann aber sogar die 100er-Marke. Laura Siegemund, aktuelle Nummer 36 der WTA-Weltrangliste, und der TC Metzingen bilden eine langjährige Partnerschaft, vor allem bezüglich der Trainingsarbeit der Ausnahmeathletin, die derzeit wegen eines Kreuzbandrisses auf Eis liegt und erst 2018 wieder in den Tennis-Zirkus einsteigen wird. Wenn Siegemund nicht durch die Welt jettet, dann übt sie ihre Schlagtechniken auf dem TCM-Gelände. Die freundschaftliche Partnerschaft zwischen dem Verein vom Bongertwasen und der Kosmopolitin, die schon als Kind aufgrund des Jobs ihres Vater Harro die Welt kennenlernte und längere Zeit in Saudi-Arabien und Indonesien verbrachte, hat der Mittwochabend nachhaltig dokumentiert.

Weg nach Tennis-Ass benannt

Als Laura Siegemund Ende April in Stuttgart erstmals den Porsche-Cup für sich entschieden hatte, fieberten die TCM-Mitglieder begeistert mit und damit nicht genug. Nicht nur, dass man einen Weg auf der TCM-Tennisanlage nach Laura Siegemund benannt hat — die 29-Jährige steht bei allen Mitgliedern des Vereins hoch im Kurs.

Rund eine halbe Stunde lang musste Siegemund nach dem Talk mit ihrem Trainer Markus Gentner und dem fragewilligen Publikum noch für Autogramme, Fotos und persönliche Smalltalks zur Verfügung stehen, nachdem sie zuvor schon ab 19.30 Uhr einen rund zweistündigen Frage- und Antwort-Marathon hinter sich gebracht hatte. So selten die kaum um eine Antwort verlegene und nie auf den Mund gefallene Blondine freilich auf dem Tennisplatz in mentale oder körperliche Ermüdungszustände fällt, so souverän meistert sie auch die Anforderungen außerhalb ihres vertrauten Wettkampfgeländes.

Trainer als Medienprofi

Markus Gentner, seit 2010 Trainer von Laura Siegemund und gleichzeitig auch Cheftrainer beim TC Metzingen, hatte sich als Interviewer und Moderator glänzend vorbereitet. Nachdem TCM-Präsidentin Jutta Ohly die Zuschauer und Laura Siegemund begrüßt hatte, führte der 40-Jährige wie ein alter Medienfuchs durch den Abend. Seine Fragen hatte er in vier Blöcke aufgeteilt, beginnend mit Kurzfragen, auf die nur mit einem Begriff beziehungsweise mit ja oder nein geantwortet werden sollte.

„Zielstrebigkeit“ lautete Siegemunds Antwort auf „deine größte Stärke? “— „Ungeduld“ entgegnete die Wahl-Stuttgarterin auf Gentners Vorlage „was ist deine größte Schwäche?“

Das Publikum, das auf der Empore in der Tennishalle auf Bierbänken und Stühlen saß, wurde mit einbezogen. Auffällig, dass keines der darunter befindlichen Kinder müde zu werden drohte, innerliche Unruhe oder Gähnen den Ansatz von Langeweile verrieten. Gebannt starrte der anwesende Nachwuchs des TC Metzingen in Richtung der extra platzierten Sitzmöbel, auf denen es sich Siegemund und Gentner im Tennisfeld bequem gemacht hatten, die verletzte Spielerin  legte ihr lädiertes rechtes Bein zur Entspannung auf einer mit einem Polster gedämpften Holzkiste ab.

„Sprecht ihr nach einem Match noch ausführlich miteinander, sitzt ihr beisammen“, wollte ein junger Nachwuchsspieler wissen, der geselliges Treiben am Rande von Jugendturnieren aus seinem eigenen Tennisalltag gewohnt ist. „Naja, nach engen Matches herrscht gerne mal Ruhe im Umkleideraum und man spricht nur wenig miteinander. Aber es gibt auch Matches, nach denen man sich noch kurz unterhält und sich beispielsweise viel Glück im weiteren Turnierverlauf wünscht“, klärte ihn Laura Siegemund, seit ihrem beim WTA-Turnier von Nürnberg vor rund zwei Monaten erlittenen Kreuzbandriss erst Krankenhaus- und nun Reha-Patientin, auf.

Die 29-jährige, zweifache WTA-Turnier-Siegerin zog hinterher ein äußerst positives Fazit. „Mir hat es viel Spaß gemacht. Ich denke, dass es für die Leute interessant war, bestimmte Antworten aus erster Hand zu hören. Vielleicht konnte ich speziell die Kinder inspirieren und ihnen etwas mit auf den Weg geben.“

Ein Kompliment hatte Siegemund, die selbst auch schon Tennisstunden als Coach gab und den Trainer-A-Schein besitzt, für ihren Trainer Markus Gentner übrig. „Hut ab, seine Fragen waren klasse.“

So endete ein durchweg kurzweiliger Abend in der Halle des Tennisclubs Metzingen und hinterließ ausschließlich zufriedene Gesichter.

 

Auftakterfolg für den TC Metzingen

Die Herren 1 des TC Metzingen kamen in der Tennis-Oberliga gut aus den Startlöchern: Mit einem 6:3-Auswärtserfolg beim TC Waiblingen glückte den Ermstälern die Saisonpremiere. Nach den Einzeln lagen die TCMler bereits aussichtsreich mit 4:2 in Front.

Metzingens neue Nr. 1 Marcos Giraldi Requena aus Spanien konnte im Spitzeneinzel gegen seinen Landsmann Aitor Sanz Llopis überzeugen. Nach verlorenem ersten Satz lag er im Tie-Break des zweiten Satzes zunächst mit 2:5 zurück, schaffte dann aber die Wende und war letztlich im Match-Tie-Break erfolgreich. Teamkapitän Achim Kächele an Position 2 und Youngster Philipp Leithold an Position 6 unterlagen jeweils glatt in zwei Sätzen. Thabo Siegler, Jonas Hartmann und Raffael Beck holten dagegen sicher und weitgehend ungefährdet die weiteren Einzelpunkte für das Gästeteam. Die Hausherren waren nun gezwungen, in den Doppeln offensiv aufzustellen. Gegen die vorderen Doppelformationen des TCM mit Requena / Kächele und Siegler / Hartmann hatten die Waiblinger dann jedoch letztlich klar das Nachsehen. Am kommenden Sonntag trifft der TC Metzingen auf heimischer Anlage auf den TC Lauffen.

Ergebnisse:

Einzel: Aitor Sanz Llopis (ESP) -  Marcos Giraldi Requena (ESP) 6:4, 6:7, 6:10; Dominik Böhler - Achim Kächele 6:1, 6:4; Til Willem Frentz Thabo Siegler 4:6, 2:6; Dennis Katzenwadel Jonas Hartmann 0:6,2:6; Kim David Staiger - Raffael Beck 4:6,4:6; Patrick Istvan -Philipp Leithold 6:1, 6:3;

Doppel: Aitor Sanz Llopis (ESP) Kim David Staiger - Marcos Giraldi Requena (ESP) /2 Achim Kächele 4:6,4:6; Dominik Böhler /  Til Willem Frentz - Thabo Siegler /Jonas Hartmann 4:6, 6:3, 8:10; Istvan Degrell (HUN A/D) / Patrick Istvan - Raffael Beck / Philipp Leithold 6:3, 6:3;

 

 

TCM-Damen unterliegen gegen TC Göppingen

Nach dem Aufstieg in die Tennis-Oberliga im vergangenen Jahr bekamen es die Damen 1 des TC Metzingen zum Saisonauftakt im Heimspiel gegen den TC Göppingen gleich mit einem harten Brocken zu tun: Die spielstarke Gästemannschaft war mit 6:3 auf dem Metzinger Bongertwasen siegreich. Nach den Einzeln führten die Gäste bereits mit 4:2.

An Position 1 sorgte die Serbin Bojana Marinkovic für einen ungefährdeten Einzelpunkt für die Heimmannschaft gegen Carolin Nonnenmacher. Ebenso deutlich behielt die Rumänin Alice Andrada Radu an Position 2 gegen Metzingens Spielführerin Linda Punkhardt die Oberhand. Jeweils in zwei Sätzen mussten Noelle Frenzel und TCM-Neuzugang Karin Weinhardt ihre Matches abgeben. Hannah Ammer verlor an Position unglücklich in einer umkämpften Partie mit 6:7, 6:7 äußerst knapp gegen Verena Schäffler. Einzig Svenja Baur als weiterer TCM-Neuzugang an Position 6 vermochte noch einen Einzelpunkt für den TC Metzingen zu holen. Sie ließ Katharina Kaißer mit einem klaren Zwei-Satz-Erfolg keine Chance. In den abschließenden Doppeln waren Hannah Ammer und Svenja Baur für Metzingen siegreich, Doppel 1 und 2 gingen jedoch letztlich klar an die Gäste. Am kommenden Sonntag treten die TCM-Damen beim TC Schorndorf an.   

Ergebnisse:

Einzel: Bojana Marinkovic (SRB) -  Carolin Nonnenmacher 6:1, 6:2; Linda Punkhardt - Alice Andrada Radu (ROU) 1:6, 1:6; Noelle Frenzel - Julia Wais  2:6, 4:6; Karin Weinhardt - Melissa Lutring  5:7, 2:6; Hannah Ammer - Verena Schäffler 6:7,      6:7; Svenja Baur - Katharina Kaißer  6:2, 6:0;    

Doppel: Bojana Marinkovic (SRB)  / Linda Punkhardt - Carolin Nonnenmacher / Alice Andrada Radu (ROU)  4:6, 5:7; Noelle Frenzel / Karin Weinhardt - Julia Wais / Melissa Lutring 3:6, 3:6;   Hannah Ammer / Svenja Baur - Verena Schäffle / Katharina Kaißer  6:3, 6:1;